Wie Wir Eine Lukrative Nischen Webseite Erstellen-Teil 2

Hallo zu Teil 2 im Kurs wie wir weine lukrative Affiliaten Nischen Webseite erstellen. Hier wollen wir die Webseite erstens arbeitsfähig machen und soweit bereit stellen, dass wir mit dem Qualitätsinhalt beginnen können.

Zuvor sind jedoch einige Dinge zu tun. Wenn du die Webseite bereits erstellt hast, hast du schon ein Theme auswählen müssen. Ich gehe den Schritt nochmals durch und wähle mein Theme.

In diesem Teil werden wir uns auch um die sogenannten Plugins kümmern und einen personifizierten Admin einrichten.


Zusammenfassung Teil 1.

Im ersten Teil haben wir uns hauptsächlich mit der Nischen Wahl beschäftigt. Wir haben unsere persönlichen Interessen untersucht, uns gefragt mit welcher dieser Interessen wir möglichst vielen Leuten behilflich sein könnten und ob mit diesen Nischen Geld zu machen ist.

Im zweiten Teil der Nischen Frage haben wir entschieden welche Internet Besucher Gruppe wir ansprechen wollen und welche Suchbegriffe, Titel dazu geeignet sind.

Im weiteren haben wir aus dem gesammelten Wissen einen Webseiten Name und ein geeigneter Domain Name entwickelt. Wir haben ein Logo und ein Webseiten Icon kreiert.

In diesem Kurs werden wir all diese Teile verwenden und gezielt eine Gewinn orientierte Nischen Webseite erstellen.

In meine Fall ist das herausgekommen:

  • Webseiten Name: Best solar powered products.
  • Webseiten Domain Name: allsopo.com

Im Folgenden werde ich nun meine Webseite erstellen und gleich zu Beginn die folgenden Einstellungen und Zusätze einrichten.


Was tun wir in diesem Kurs:

  • Eine WP (WordPress) Webseite erstellen.
  • Ein Theme Auswählen.
  • Webseite Reinigen (Alle Posts und Pages löschen).
  • Admin anpassen (Webseiten Email erstellen, Administrator, Avatar erstellen).
  • Plugins installieren und entfernen. Yoast SEO, GDPR Cookie Consent, Pretty Links, Schema, All In One Schema Rich Snippets, Social media share buttons, Elementor.
  • Seiten Ladegeschwindigkeit testen.
  • Theme Konfigurieren.
  • Datenschutz Seite einrichten.
  • Impressum Seite einrichten.
  • Über … Seite Erstellen.
  • Hauptseite (Home Page) beginnen.

Im nächsten Teil kommt:

  • Plugins Konfigurieren.
  • Bei Google Anmelden.
  • Inhalte Erstellen.

Webseite Erstellen:

Du hast jetzt einen Domain Name erworben oder dich entschlossen mit einer gratis Webseite zu beginnen. Einen Host ausgewählt und deine WordPress Seite konstruiert.

The Super Affiliate University SiteRubix Host, Bestes Preis-Qualitäts Verhältniss
SiteRubix Host, Bestes Preis-Qualitäts Verhältniss

Nachdem du den Webseiten Name und Domain Name plus diverse Informationen ausgefüllt hast wirst du gebeten ein „WordPress Theme“ auszuwählen.

Was ist ein „Theme“?

The Skin Theme

Das Theme ist sozusagen die Schale, die Schablone der Webseite die du erstellen wirst. Es ist eine vorprogrammierte Grundeinstellung die die optische und funktionelle Ausstattung deiner Webseite definiert.

Am Theme kann jedoch vieles angepasst werden und mit den „plugins“ kannst du die Funktionen erweitern. Ich habe lange mit dem „Hiero Theme“ gearbeitet weil es sehr einfach und funktionell ist.

Wenn du ganz neu bist in diesem Geschäft empfehle ich nicht all zuviel Zeit damit zu verwenden deine Webseite optisch zu optimieren, dazu hast du später immer noch Zeit.

Am Anfang ist es wichtig dass wir die Webseite zum laufen kriegen und Inhalte erstellen. Inhalte bringen die Qualität die unsere Besucher interessiert.

Klar, sollte die Webseite gut leserlich sein und einfach sich durchzufinden. Auch sollte sie einen persönlichen touch haben, du willst dich ja etwas herausheben aus der Masse.

WordPress bietet tausende von kostenlosen Themes an, einige sind etwas einfacher andere etwas intensiver. Wenn du bei meinem empfohlenen Host die kostenlose Webseite gewählt hast kannst du aus 6 Themes auswählen.

Themes die ich empfehlen kann:

  • Hiero, sehr einfach.
  • The Skin, sehr einfach.
  • Screenr, etwas anspruchsvoller.

Meine neue, allsopo Seite werde ich mit dem „screenr“ Theme versehen und erstellen. Du kannst dasselbe wählen und in meinem kurzen Zusatzartikel lesen wie du am besten damit arbeitest.

Oder ein einfacheres, zB, „skin“ wählen, das, das ich auf dieser Seite hier verwende. Natürlich steht es dir frei weitere Themes abzuchecken und eines nach deinem Geschmack zu wählen.

Dass du nun deine Webseite erstellen kannst musst du ein Theme wählen. Mach dir keine Sorgen darüber, du kannst es jederzeit wechseln.

Also los geht’s, die Webseite wird nun endlich erstellt. Ich habe einen kurzen Film dazu gemacht. Wenn du dich bei SiteRubix, dem Webseiten Programm von Wealthy Affiliate anmeldest sieht alles so aus wie im Film.

Bei anderen Hosts sieht alles etwas anders aus, ist aber schlussendlich das Gleiche.

  1. Eine Domain wählen.
  2. Ein Webseiten Name angeben.
  3. Ein Theme wählen.
  4. Webseite erstellen.

Hier ein kurzer Film wie du mit SiteRubix eine gratis Webseite oder eine Domain Seite in ein paar Sekunden erstellen kannst.


Bravo, die Webseite ist erstellt 🙂

Meine Neue Test Webseite

Nun hast du erfolgreich deine erste Webseite erstellt. War nicht schwierig oder? Nun kannst du mal auf die Seite einloggen und dich etwas umsehen.

Wenn du ein einfaches Theme gewählt hast gibt es nicht viel dazu zu lesen, bei Themes wie Screenr und Ähnlichen solltest du jedoch die Anweisungen und Erklärungen durchlesen.

Gleich zu Beginn siehst du vermutlich dass etwas aktualisiert werden muss. Meist sind das die vorinstallierten plugins und das Thema. Erledige das mal schon.

Als nächstes öffnest du „Alle Posts“ auf der linken Seite im Menu und löschst alles was du nicht selbst geschrieben hast, also alles. Dasselbe tust du mit den existierenden „Seiten“ und „Kommentare“.

Jetzt ist die Webseite sauber und kann auf dich konfiguriert werden. Einen Webseiten Name hat sie ja schon aber da ist noch kein Name als Admin vorhanden.


Dich, mich als Admin einstellen.

Eine Nischen Webseite sollte immer etwas persönliches haben. Deine Besucher wollen wissen wer hinter all dem steckt und wenn möglich einen Namen und ein Gesicht sehen.

Ob du nun dein richtiger Name und Photo wählst oder ein Pseudonym kannst du selbst wählen aber ich empfehle deinen Namen zu verwenden und dazu später auch eine „über mich“ Seite zu schreiben.

Bei Nischen Webseiten geht es doch auch darum eine Beziehung zu den Lesern aufzubauen und dessen Vertrauen zu gewinnen.

Also, geh mal auf das WordPress Dashboard und klicke bei „User“ oder „Benutzer“ „Dein Profil“, das letzte.

Eine Lukrative Nischen Webseite Erstellen Teil 2 Admin Einrichten

Da füllst du alle Daten aus, wie im Bild rechts.

  1. Vorname.
  2. Nachname.
  3. Spitzname, den du hier verwenden willst.
  4. Wähle welchen Name die Leser sehen sollen.
  5. Email bleibt gleich.
  6. Webseiten URL (Kannst du oben in der Suchleiste kopieren).
  7. Google+ wenn du das schon hast.
  8. Eine kurze Biographie, (Das lass ich vorerst weg)
  9. Profil Bild, Gravatar (Das kannst du jetzt einrichten wenn du nicht schon eins besitzt).

Wenn das alles passt, drückst du die blaue Taste unten um alles zu speichern. Um zu testen wie das alles aussieht, kannst du einen test „Post“ erstellen, nicht publizieren, und dir anschauen ob dein Name und dein Bild erscheint.

the super affiliate university Test Seite um mein Name zu sehen
Test Seite um mein Name zu sehen

Ich habe hier kein Bild angefügt, dies ist doch nur eine Subdomain test Webseite.

Um diese Einstellung noch zu vervollständigen solltest du nun noch die „Settings“, „Einstellungen“ öffnen und die Standard Rolle des neuen Benutzers auf „Administrator“ setzen.

Wenn du schon hier bist, kannst du auch gleich das ganze WordPress Programm auf deine gewünschte Sprache einstellen.

Webseiten Email erstellen

Als letztes in diesem Abschnitt sollten wir gleich noch eine oder mehrere Webseiten verwandte Email Adressen erstellen.

Dies solltest du bei deinem Host tun können. Bei SiteRubix, meinem Host kann ich kostenlos unendlich viele dieser Email Adressen anlegen.

Ich klicke mich auf dem Webseiten Host ein, gehe zu dem Webseiten Manager und öffne den Ort wo ich solche Emails erstellen kann.

Ich erstelle nun diese Adresse: contact@allsopo.siterubix.com

Du kannst diverse solche Adressen erstellen, zB, Stefan@…oder Hilfe@…etc. wenn du diese brauchst. Für mich ist die „contact“ genug.

Somit haben wir die wichtigsten Persönlichen Einstellungen erstellt und können nun fortfahren mit dem bauen des Fundaments für unsere neue Webseite.


Plugins installieren und entfernen.

Neue Plugins Hinzufügen

EWWW Image Optimizer, Yoast SEO, GDPR Cookie Consent, Pretty Links, Schema, All In One Schema Rich Snippets, Social media share buttons, Elementor

Um unsere Webseite konkurrenzfähig und leicht bedienbar zu gestalten wollen wir nun gleich einige „Plugins“ installieren.

Wenn du deine Webseite bei Siterubix erstellt hast hast du schon ein paar vorinstalliert. Wir oder auf jeden Fall ich möchte nun einige Anpassungen ausführen.

Ich weiß nicht wie es steht wenn du einen anderen Host gewählt hast als SiteRubix aber grundsätzlich sind all diese von mir empfohlenen plugins kostenlose WordPress plugins.

Fangen wir also mit den unabdingbaren plugins an. Du kannst die Plugins einfach installieren wenn du im Menu links über „Plugins“ fährst und neu hinzufügen anklickst. Kopiere dann den plugin Name hier und lass das Programm ihn suchen. Klicke „installieren“ und danach „aktivieren“.

EWWW Image OptimizerDies ist ein sehr nützliches und gut verträgliches plugin das all deine Bilder die du auf deiner Webseite verwendest in optimale kleine Dateien umformt. (Ich denke ein muss).

GDPR Cookie ConsentHier haben wir ein praktisches und sehr verbreitetes obligatorisches plugin. Das plugin ist nicht eigentlich gesetzlich vorgeschrieben aber das was es auslöst. (Muss od. Alternative).

Pretty LinksEin sehr praktisches plugin, das deine affiliaten Links oder generell lange und unansehnliche links in hübsche links verwandelt. (Google hasst unschöne Links auf deiner Webseite und auf Sozialen Medien sind affiliate Links nicht erlaubt). (Ich denke ein muss).

Social Media Share ButtonsDa wir alle unsere Webseiten einerseits selbst auf sozialen Medien teilen sollten aber auch unsern Lesern die Möglichkeit bieten sollten unsere Artikel zu teilen müssen wir irgend ein solches plugin haben. (Ich bin mit diesem sehr zufrieden).

SchemaEin sehr interessantes plugin das von vielen Webseiten Erstellungs Trainings und deiner Konkurrenz nicht unbedingt empfohlen wird. Es bietet definitiv Vorteile gegenüber Webseiten die ein solches plugin nicht verwenden. Es Informiert Suchmaschinen direkt über deine Webseite, Inhalte, Logo etc, sogenannte „Structured Data„. (Sehr empfohlen)

All In One Schema Rich SnippetsNun dies ist ein plugin das ich bisher nicht verwendet habe. Ich verspreche mir jedoch einiges davon. Es soll die Möglichkeit eröffnen noch präzisere strukturierte Angaben über unsere Artikel an Google zu übermitteln. Ich werde das Teil auf meiner neuen Webseite testen und im Verlauf des Kurses wieder darüber berichten. (Nicht unbedingt notwendig).

ElementorWieder ein plugin mit dem ich noch nie gearbeitet habe. Ich habe davon gelesen und einige Videos gesehn und denke, dass es ein Versuch wert ist. Mit diesem Werkzeug kann man die Webseiten Artikel in einem „Drag and Drop“ System ausbauen. Mal sehn was es bringt. (Nicht unbedingt notwendig).

Yoast SEODas Letzte das ich hier empfehle ist wieder ein SEO, Suchmaschinen Optimierung, Google etc Informations plugin. Es gibt da noch das „All In One SEO„, das auch von vielen empfohlen und verwendet wird, auch auf dieser Seite hier, aber ich möchte mit der neuen Webseite mal dieses Yoast plugin ausprobieren. (Eines musst du wählen).

Ich werde einen Artikel schreiben in dem ich die beiden SEO plugins vergleiche aber dazu muss ich erst Erfahrungen mit dem Yoast Teil sammeln. Hier ist vorerst mal ein Video in welchem beide verglichen werden, leider nur auf Englisch.

Du siehst, das Webseiten Erstellen ist kein „so muss es sein“ Ding. Es gibt so viele verschiedene Arten eine Webseite zu optimieren. Erfahrungen sammeln ist unerlässlich aber gewisse Tips und Tricks kann jeder von Andern abschauen.

Somit hätten wir die wichtigsten plugins installiert und aktiviert. Es ist bekannt, dass zu viele plugins die Ladegeschwindigkeit unserer Webseiten negativ beeinflusst.

Diese plugins die hier aufgelistet sind sollten deiner Seite allerdings nicht schaden. Google bestraft langsame Webseiten und darum sollten wir hie und da die Geschwindigkeit testen.


Das „Theme“ Konfigurieren.

The Super Affiliate University Design Anpassen
Design Anpassen

In diesem Schritt werden wir nun das gewählte Theme, Thema, Schablone oder wie immer wir das nennen wollen etwas einrichten.

Wie gesagt habe ich das „Screenr“ Thema gewählt und werde dazu einen separaten Post schreiben. Vieles ist jedoch ziemlich gleich, egal welches Thema du gewählt hast.

Zuerst öffnen wir noch mal das Thema selbst, damit du noch eine Chance hast ein Anderes zu wählen. Die Einstellungen die wir danach festlegen können verloren gehen wenn du das Thema später nochmals änderst.

Klicke auf „Design“, „Themes“, wenn du etwas ändern willst tue es nun und wenn nicht geh gleich weiter auf „Design“, „Customizer“, „Website Informationen“.

Hier kannst du erst mal dein Logo einfügen. Klicke auf Logo auswählen und lade das Logo herunter das du im vorigen Kurs erstellt hast.

Wenn das Logo auf die WP Medien Seite geladen ist solltest du alle Felder auf der linken Seite ausfüllen. Titel, Beschriftung, Alternativ Text und Beschreibung. Im Alt Text sollte dein Webseiten Name enthalten sein, zB, „The Super Affiliate University Logo“.

Wähle das Logo aus, unten mit der orangen Taste und sieh wie es ausschaut auf deiner Homepage. Füge Webseiten Titel an, wenn der nicht schon vorhanden ist und wenn du willst einen Untertitel.

Du siehst was du tust immer im live Modus und kannst erwägen ob es dir gefällt wie es ist.

Dann ganz unten kommt das Icon dazu, das du auch schon im ersten Teil erstellt hast. Fülle bei allen Bildern die Felder aus, vor allem den Alt Text, das kommt deinem SEO zugute.

Als nächstes kannst du eine Hintergrund Farbe wählen, auf dieser Seite ist sie hell blau.

Menus und Widgets lassen wir momentan mal und setzen noch die Startseiten-Einstellung auf „eine statische Seite“. Zusätzliches CSS ist für Fortgeschrittene, da kann man die Schrift-Grösse oder Farbe und vieles Anderes ändern.

Für den Moment reicht was du hier eingestellt hast. Wir wollen nun erst mal die für alle gleichen Seiten erstellen.


Datenschutz Seite einrichten.

Diese Seite hast du sicher schon auf anderen Webseiten gesehen. Wie das Impressum, das gleich folgt, sind das Seiten die eine seriöse Webseite enthalten muss.

Diese Seiten sind nicht einzigartig, du kannst sie also von einem Vorbild kopieren. Sie enthalten jedoch ein paar wenige Webseiten bezogene Daten, die du anpassen musst. (Webseiten Domain Name und Email Adresse etc.)

Du kannst meine „Privacy Policy“ Seite kopieren und die blau markierten Felder anpassen. Die Seite ist auf englisch was jedoch nichts macht, du kannst sie natürlich auch übersetzen.

Erstelle diese Seiten als Seiten nicht als Posts. Du solltest auch die Kommentar Möglichkeit ausschalten und verhindern, dass Google diese Seiten indexiert. Mit dem Yoast SEO plugin kannst du unter dem Text das Zahnrad anwählen und im obersten Feld „No“ wählen.

Mit dem all in one SEO pack plugin ist die Einstellung auch ganz unten unter dem „SEO Keyword“ Feld, da kannst du alle kleinen Felder markieren.

Impressum Seite einrichten.

Der gleiche Prozess gilt auch für die „Affiliate Disclosure“ Seite. Kopieren, Anpassen, SEO deaktivieren und Kommentare deaktivieren. Und beide Seiten Publizieren natürlich 🙂


Über Stefan, Mich, Uns etc. Seite.

Über Stefan Seite

Dies ist dein erster selbst verfasster Inhalt. Du kannst etwas über dein Lebenslauf schreiben, wie du dazu kommst deine Webseite zu betreiben und was dein Ziel ist, wie du deinen Lesern helfen willst.

Ich würde ein Portrait Foto verwenden und wenn du kannst so etwa 400 bis 1000 Wörter schreiben. Am Anfang ist das nicht so leicht, ich weiß, lass dich nicht entmutigen, schreib was dir einfällt und setze die Seite später mal fort.

Dies ist nochmals eine Seite, nicht ein Post. Diese Seite kann jedoch von Google gezeigt werden und dazu musst du nichts spezielles einstellen.

Auch kannst du hier Kommentare erlauben. Diese Einstellung findest du übrigens wenn du „Alle Seiten“ links, im WP Menu öffnest, über den gewünschten Seiten Titel fährst und da „Quick Edit“ anklickst.


Hauptseite (Homepage) beginnen.

Titelbild, Die Super Affiliate University

Als letztes in diesem zweiten Teil des lukrative Nischen Webseite Erstellen Kurses, lass ich euch mit der homepage beginnen.

Ich würde diese nochmals als Seite erstellen und auf „Full Width“, rechts im Editor einstellen. Der Titel der Seite kann entweder einfach Home sein oder der selbe den du der Webseite gibst.

Wenn du ein einfaches Theme gewählt hast ist dies dann die statische Startseite und du erstellst. Mit schriftlichem, illustriertem, evtl. Video Inhalt erklärst du was deine Webseite beinhaltet, eventuell wo was zu finden ist und natürlich die Vorteile die ein Leser deiner Webseite bekommt.

Auch diese Seite wird vermutlich ein laufendes Projekt, da du, je mehr Posts du hast, mehr Links der Startseite zufügen kannst. (Beispiel)

Fange einfach mal damit an um mit dem WP System vertraut zu werden. Wenn du mit dem „Elementor“ plugin arbeitest musst du auch damit lernen zurecht zu kommen.

Wenn du das „screenr“ Theme gewählt hast, erstellst du auch eine Seite mit Namen Home oder so aber ohne Inhalt. Auf der rechten Seite neben dem Editor Feld siehst du ein Feld das „Template“ genannt ist, da wählst du die Option „Frontpage“, dann veröffentlichst du die leere Seite.

Dann kannst du wieder in das „Design“, „Customizer“ Abteil gehen und da mal etwas herumspielen und schauen wie das anzupassen ist. (Beispiel)


Das wäre mal genug für diesen Teil.

In Bälde Stefan 🙂

Ich danke für dein Interesse und hoffe, dass du alles verstanden hast. Wenn du Fragen hast, bitte keine Hemmungen, unten kannst du alles mitteilen was du möchtest und natürlich auch Fragen stellen.

Im nächsten, dritten Teil werden wir die neue Webseite bei Google Analytics und Search Konsole anmelden und dafür sorgen, dass alle unsere plugins richtig arbeiten.

Es geht dann auch richtig los mit dem Inhalte Erstellen. Ich werde etwas vorarbeiten müssen und diverse ältere Artikel noch ins Deutsche übersetzen.

Mit diesem Teil 2 bin ich etwas voraus, toll, aber um für meine Nischen Webseite 3 „10 Best of“ Posts zu schreiben wird vermutlich etwas Zeit kosten.

Ich hoffe, dass du wieder dabei sein wirst und gebe mir Mühe viele interessante Artikel zu erstellen die die diversen Themes und Plugins erklären.

Ich wünsche dir alles Beste, bis dann, Stefan 🙂 asuperaffiliate.com